Zahlt man bei der Postbank Gebühren?

DWQA QuestionsKategorie: PostbankZahlt man bei der Postbank Gebühren?
Bettina Viereck fragte vor 4 Monaten

Ich habe gehört, dass die Postbank vor kurzem Gebühren auf ihre Girokonto eingeführt hat. Nun hast es aber auch wieder, dass das Girkonto kostenfrei ist. Was stimmt denn nun? Muss ich Gebühren zahlen oder nicht?
Bitte helft mir!

5 Antworten
Kadim Y. antwortete vor 3 Monaten

Huhu Bettina,
im Endeffekt stimmt beides. Das Girokonto der Postbank war mal komplett kostenfrei. Nun haben sie unterschiedliche Kontenmodelle eingeführt, auf die es z.T. Gebühren gibt. Unter bestimmten Voraussetzungen können die aber auch umsonst sein.
Wenn du also Student bist, erhältst du das Girokonto (starter) kostenlos. Dann ist das Girokonto noch kostenfrei, wenn du ein extra Plus Konto gewählt hast und 3.000 € monatlichen Gehaltseingang hast. Falls du den nicht hast, kostet es aber 10€ im Monat, sollte man sich daher gut überlegen.
Also tendenziell musst du Gebühren zahlen ja, außer du bist Student oder Gutverdiener.

Titus antwortete vor 3 Monaten

Leider hat die Postbank Gebühren eingeführt ja, war auch ein Grund für mich zu wechseln.
Obwohl die Gebühren pro Monat nicht so wahnsinnig hoch sind (bewegen sich zwischen 2-10€, je nach Kontomodell), sind es auf das Jahr hochgerechnet doch recht hohe Summen. Da gibt es bessere Girokonten, die einen geringeren Mindestumsatz oder gar keine Kontoführungsgebühr haben.
Hoffe, du fühlst dich jetzt nicht mehr so verwirrt und dass wir dich aufklären konnten.

Theo Vondang antwortete vor 3 Monaten

Ich bin aktuell noch Student, da ist das Girokonto wirklich kostenlos.
Weiß auch noch nicht, was ich mache, wenn sich mein Status wieder ändert. Aber es ist ja noch ein Jahr hin – vielleicht hat die Postbank die Gebühren dann ja wieder angepasst oder vielelicht verdiene ich ja dann gleich 3.000 Euro monatlich *lach*.
Na wahrscheinlich wird es auch eher auf eine neue Bank raus laufen, da das Girokonto unter „normalen“ Bedingungen schon was kostet.

Bruce U. antwortete vor 3 Monaten

Ich empfinde das mit den ganzen verschiedenen Kontomodellen bei der Postbank auch als starke Belastung. Wer soll da noch durchsehen? Zwei Kontoarten reichen doch – Student und normales Girokonto evt. mit Mindestumsatz, damit es kostenlos ist. Muss man denn gleich 5 verschiedene Konten anbieten? Da sieht doch keiner mehr durch. Also ich kann verstehen, dass du da etwas verwirrt bist, Bettina.
Aber die lieben Leute hier haben dich ja ganz gut aufgeklärt, hoffe deine Frage ist damit beantwortet.

Yi Ngyuen antwortete vor 3 Monaten

Genau, also kurz gesagt: Prinzipiell kostet das Girokonto was, ja, aber unter gewissen Voraussetzungen, die hier ja schon genannt wurden, ist es kostenfrei.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...