Empfehlt ihr das DKB Tagesgeld Konto?

DWQA QuestionsKategorie: DKBEmpfehlt ihr das DKB Tagesgeld Konto?
Waldemar Becker fragte vor 4 Monaten

Huhu,
lohnt sich das Tagesgeldkonto der DKB? Habe gehört, da gibt es recht viele Zinsen drauf, stimmt das?
Grüße,
Waldemar

5 Antworten
Anna-Lena P. antwortete vor 4 Monaten

Die DKB hält das mit ihren Kontomodellen ja doch recht einfach – es gibt nämlich faktisch gar kein Tagesgeld Konto.
Was aber als Tagesgeld fungiert, ist dsa Kreditkartenkonto, dass du beim Eröffnen des Giro-Kontos eigentlich direkt mit dazu bekommst. Dort kannst du nämlich auch Geld drauf buchen und bekommst dann 0,4% p.a. Ich kenne keine Bank, die mehr Prozente gibt.

Timmsdorf antwortete vor 4 Monaten

Das stimmt, die Prozente sind echt der Wahnsinn. Ab 100.00€ sind es dann aber auch nur noch 0,15%
Nur solltest du nicht vergessen, dass sich das Guthaben dann auch wieder minimiert, wenn du mit der Kreditkarte bezahlst oder Geld abhebst.
Damit verringert sich also auch der Betrag, der verzinst wird. Da kommst du dann leider nicht drum rum. Ist manchmal etwas verwirrend, weil quasi Kreditkarte und Tagesgeld ein Konto sind…Ich komm manchmal etwas durcheinander, obwohl ich den Betrag, den ich durch die Kreditkarte abbuche immer direkt wieder von meinem Girokonto zurücküberweise, damit ich immer den gleichen Betrag auf dem Tagesgeldkonto habe.

Jonas antwortete vor 3 Monaten

Lohnt sich, ich bin sehr zufrieden damit! Und ich handhabe das dann auch immer so wie mein Vorredner – ich überweise immer gleich wieder den Betrag zurück, der abgegangen ist. Gehe dafür dann auch lieber mit meinem Giro-Konto in Dispo 😉

Malte antwortete vor 3 Monaten

Ich lasse das auch immer über das Kreditkartenkonto laufen, da es darauf ja mehr gibt als bei den Tagesgeldkonto der anderen Banken.
Ist ein bisschen doof, dass man diesen „Sparcharakter“ ja nicht wirklich hat, da man bei jeder Bezahlung mit der Kreditkarte ja das Geld wieder abhebt und damit eben auch wieder die Zinsen für den Tag zumindest vernichtet. Ich finde das immer schöner, wenn man wirklich ein Sparkonto hat, an das man im Notfall zwar ran könnte, aber das quasi gesondert geführt ist, sodass ich das Geld, was ich dahin überweise, gar nicht mehr „sehe“ und nicht mehr im Kopf habe.
ich bin nämlich so ein notorischer „was ich habe, gebe ich aus“-Mensch, da ist das dann immer schwierig, das Geld auch auf dem Kreditkartenkonto zu lassen.
Aber trotzdem eine gute Lösung der DKB, die ja mit ein wenig Selbstdisziplin auch funktioniert.

Jonathan Unzerlich antwortete vor 3 Monaten

Ja, empfehle ich! Zinsen sind gut, Handhabung ist einfach, Verfügbarkeit ist gegeben und es ist kostenlos. Alles, was man sich von einem Tagesgeldkonto wünscht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...