Was für Überziehungszinsen muss man bei der Postbank Kreditkarte zahlen?

DWQA QuestionsKategorie: PostbankWas für Überziehungszinsen muss man bei der Postbank Kreditkarte zahlen?
Monique Pedowski fragte vor 7 Monaten

Kennt sich jemand damit aus? Wie hoch sind die Gebühren oder Zinsen? Ich überziehe leider öfter mal meine Kreditkarte, daher muss ich das unbedingt wissen.
Und kostet die Kreditkarte was? Oder gibt es die kostenlos dazu?

5 Antworten
Nico Wayne antwortete vor 7 Monaten

Die Kreditkarte der Postbank kannst du gar nicht wirklich überziehen. Du hast ja einen Verfügungsrahmen, den du pro Tag/Woche/Monat nicht überschreiten kannst. also selbst wenn du es drauf anlegst, geht es nicht – du bekommst kein Geld mehr aus dem Automaten oder kannst dann einfach nicht damit bezahlen.
Daher weiß ich nicht so richtig, was du mit überziehen meinst. Aber du kannst dafür dann dein Girokonto überziehen, dass ja bei der abrechnung der Kreditkarte belastet wird. Da zahlst du dann 14,95% Überziehungszinsen (wenn du keinen Disporahmen hast). Welche Dispozinsen aktuell sind, kann ich dir gar nicht genau sagen…
Ich denke, das wird das sein, was du meintest, oder?

Lisa Kennsiberg antwortete vor 7 Monaten

Habe ich auch noch nicht gehört, dass man seine Kreditkarte überzieht, am Ende gewährt dir die Bank ja eine zeitlich begrenzten Kredit (für 1 Monat) und da gibt es ja nichts zu überziehen. Aber klar, auf den Verfügungsrahmen muss man dann wirklich achten.
Die 14,95% gelten nur für das GiroBasis und Direct, ansonsten zahlst du nur 12,60% p.a. für geduldete Überziehungen.
Mein Dispo bei dem Postbank Giro Direct ist aktuell mit 10,55% p.a. verzinst. Das ist aber auch vom Konto abhängig, das Komfortkonto hat nur 8,68% p.a. aktuell.

Cassey antwortete vor 7 Monaten

Um mal deinen zweiten Teil der Frage zu beantworten – nein die Kreditkarte bei der Postbank ist nicht kostenlos. Die kostet leider.
Naja das heißt, das kommt auf das Konto und deinen Jahresumsatz an, und natürlich auf die Kreditkarte selbst.
Die ganz normale Visa oder Master Card ist im Giro extra plus-Konto kostenfrei mit dazu, da bekommst du die einfach mitgeliefert. Kostet für jedes andere Girokonto dann aber 29€ im Jahr.
Dann gibt es ja noch die ganzen Gold-Kreditkarten mit Versicherungen und Sonderleistungen dazu, die dann aber bis zu 90€ im Jahr kosten. Da du ja schon meintest, dass du öfter mal überziehst, sind diese dann vermutlich eh nichts für dich.
Also wenn du eine kostenlose Kreditkarte möchtest, musst du das extra plus Konto eröffnen, das kostet dann aber wiederum 10€ im Monat. Daher macht es vermutlich mehr Sinn, ein günstigeres Girokonto zu wählen und die 29€ im Jahr dazu zu zahlen.

H. Fürster antwortete vor 7 Monaten

Die Postbank bietet für die Kreditkarte mittlerweile auch eine Teilzahlungsfunktion an. Falls du also Probleme mit dem zurückzahlen hast, kannst du eben auch nur 25% pro Monat zurückzahlen und so die Laufzeit des Kredites verlängern. Aber da zahlst du dann auch ordentlich, sogar mehr als Dispozinsen. Daher lohnt es sich vermutlich eher, die Abrechnung voll zu bezhalen und lieber in den Dispo zu gehen.

Jake Dilligal antwortete vor 7 Monaten

Am sinnvollsten wäre es erst gar nicht zu überziehen.
Versuch deine Finanzen da besser im Griff zu haben, Dispozinsen sind einfach viel zu teuer und sollte man nicht zahlen. Leih dir lieber Geld bei Freunden mit 5% Zinsen in Form eines Bieres, immer noch besser als jeder Dispo.

Deine Antwort

3 + 13 =

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 5,00 von 5)
Loading...